Die Wunderkinder im Rampenlicht des WeAreDevelopers Congress Vienna 2019

 Newsroom

Zwei Tage lang war die historische Hofburg der “place to be” für Developer, die sich mit künstlicher Intelligenz, Blockchain, Cloud Computing und Internet-of-Things beschäftigen. Über 2.400 Entwickler hatten die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu erweitern und sich von Technologie-Pionieren, Innovationshelden sowie Experten inspirieren zu lassen. Die Eröffnungsrede hielt das 16-jährige Wunderkind Tanmay Bakshi über Machine Learning.

Wien, 02.12.2019 – Der WeAreDevelopers Congress Vienna 2019 startete mit Tanmay Bakshi (16 Jahre alt, IBM Cloud Advisor). Das Wunderkind eröffnete den Kongress mit seiner Keynote über Technologien der nächsten Generation und wie Entwickler die Treiber für den technologischen Wandel werden können. Das Publikum erfuhr, wie maschinelles Lernen das Leben von Menschen auf der ganzen Welt verbessern kann, wie mit Bakshis Heart-ID-Applikation Personen anhand des Herzschlags identifiziert werden und dem KI-basierten Quality-Assurance-Algorithmus, der Entwicklern künftig Stunden an Testen ersparen soll.

Nach der beeindruckenden Keynote konnten sich die Teilnehmer auf drei Tech-Stages und einer Business-Stage weitere Keynotes und Talks anhören, verschiedene Workshops und die Expo Area besuchen, die sich mit künstlicher Intelligenz, Blockchain, Cloud Computing und Internet-of-Things beschäftigten. Weitere Speaker sprachen über ihre Expertise zu den neuesten Technologie-Trends wie Deep Learning (Noa Barbiro, Booking.com & Siddha Ganju, Nvidia Corporation), Cloud Environments (Christopher Feussner, Palo Alto Networks) und künstliche Intelligenz (Dat Tran, Axel Springer AI & Eric Steinberger, Climate Science).

Eric Steinberger stellte Maßnahmen vor, die ergriffen werden müssen, um künstliche Intelligenz weiter voranzutreiben. Obwohl der Österreicher erst 21 Jahre alt ist, strebt er schon jetzt danach, Deep Learning-Methoden auf komplexe, reale Probleme anzuwenden, und arbeitet dazu mit Institutionen wie dem MIT (Massachusetts Institute of Technology), der TU Wien (Technische Universität Wien) und der Universität Luxemburg zusammen. Steinberger betonte in seinem Vortrag die Bedeutung von Bildung zukünftiger Generationen, um auf den kommenden technologischen Fortschritt vorbereitet zu sein.

Am zweiten Veranstaltungstag betraten Cassie Kozyrkov (Chief Decision Scientist, Google, Inc.) und Alexandra Waldherr (17-jährige Studentin) die Bühne. Kozyrokov gab Einblicke darüber, wie in einer von KI-dominierten Zukunft sicher entwickelt werden kann. Da KI auch weiterhin für Disruptionen sorgen wird, sollten Entwickler der Technologie nicht blind vertrauen. Die 17-jährige Waldherr präsentierte ihre Erkenntnisse über Quantencomputer mit einer Leichtigkeit, die sie für viele zum Vorbild zukünftiger Wissenschaftler machte. Sie ist ein Beispiel für die Rolle, die kommende Generationen spielen werden, um digitalen Disruptionen begegnen zu können.

Außerdem ist es in der heutigen schnelllebigen Welt entscheidend geworden, Vielfalt und Integration zu fördern, um einen Wettbewerbsvorteil zu erhalten. Angesichts der derzeitigen geschlechtsspezifischen Unterschiede in der Technologie-Branche ist es wichtiger denn je, Frauen in diesem Bereich zu unterstützen. An beiden Kongresstagen veranstalteten die Organisatoren Panels, bei denen es um weibliche Führungskräfte, Vorbilder und Anreize für Veränderungen sowie Lösungen für die aktuelle Geschlechterdifferenz ging. Mali M. Baum (CEO, WLOUNGE) moderierte eine Diskussion rund um das Thema Diversity im Technologie-Umfeld mit Sophie Seiwald (Managing Director, mercedes-benz.io), Dr. Claudia Viehweger (CHRO, Axel Springer Digital Media) und Gertrud Kolb (CTO, Axel Springer Digital Media). Oder Jillian Augustine (Data Scientist, Mondi Group), die über datengetriebene Prozessoptimierungen von Mondi sprach.

"Wir sind mit den beiden Kongresstagen mehr als zufrieden. Der WeAreDevelopers Congress Vienna 2019 hat es geschafft, seinen Status als einer der relevantesten Entwickler-Kongresse Europas zu festigen. Jetzt freuen wir uns umso mehr auf den WeAreDevelopers World Congress in Berlin, den wir im Mai 2020 veranstalten", so die WeAreDevelopers-Gründer Thomas Pamminger, Sead Ahmetovic und Benjamin Ruschin.

Über WeAreDevelopers:

Das 2017 gegründete Startup WeAreDevelopers hat die größte Community für Software-Entwickler in Europa aufgebaut. Mit der Plattform "WeAreDevelopers Talents" können Arbeitgeber schnell und effizient Software-Entwickler auf sich aufmerksam machen und anstellen. Darüberhinaus veranstaltet das Startup Kongresse für Digital-Entscheider, Software-Entwickler und IT-Professionals. Der WeAreDevelopers Congress Vienna findet jährlich mit über 2.000 Gästen in der Wiener Hofburg statt, wohingegen der WeAreDevelopers World Congress, die weltgrößte Konferenz für Software Entwickler, seit 2019 jährlich mit über 10.000 Gästen in Berlin stattfindet.

Offizieller WeAreDevelopers Congress Vienna 2019 Media Partner:

Die Presse Logo
Testen Sie jetzt die „Presse“ gedruckt und digital 3 Wochen lang gratis!