11 Tipps für Ihr Employer Branding
Branding
March 5, 2021
4
min read

11 Tipps für Ihr Employer Branding

Claudia Jeffrey
Claudia Jeffrey
Content
Auf der Suche nach Entwickler*innen?
Sparen Sie Zeit und vermeiden Sie Fehleinstellungen, indem Sie mit WeAreDevelopers rekrutieren.
Anzeige erstellen
Hiring Developers?
Save time and avoid mis-hires by hiring with WeAreDevelopers.
Create job ad
Inhaltsverzeichnis

Employer Branding ist - gerade im Entwicklerbereich - für Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Developer können sich Jobs nach wie vor aussuchen, und damit steigt der Wert einer attraktiven Employer Brand enorm: Drei Viertel aller Kandidat*innen, die sich auf eine Stelle bewerben, geben an, dass sie die Online-Präsenz eines Unternehmens prüfen, bevor sie sich bewerben. Zudem reduziert erfolgreiches Employer Branding die Einstellungskosten um 43 Prozent, zeigt eine Studie von LinkedIn.

So polieren Sie Ihre Employer Brand für Kandidat*innen im Developer-Bereich auf:

  1. Umfassende und ehrliche Stellenausschreibungen
    Eine Stellenausschreibung für Entwickler*innen sollte nicht nur den Job definieren, sondern mehr in die Tiefe gehen. Sagen Sie Entwickler*innen genau, was Sie wollen - so verhindern Sie Enttäuschungen im Bewerbungsprozess oder überhaupt erst beim Jobeinstieg. Schließlich möchte niemand gern in ein Unternehmen eintreten und erst dann herausfinden, dass seine Aufgaben mehr Verantwortlichkeiten mit sich bringen als ursprünglich genannt.
  2. Thought Leadership und Visionen
    Viele Softwareentwickler*innen haben schon einen Job, sind aber offen für Neues. Um die Besten für Ihr Unternehmen zu gewinnen ist es wichtig, dass Sie sich als Arbeitgeber profilieren. Unterstützen Sie die Entwickler*innen-Community mit neuen Gedanken, fachlicher Expertise und einer weitreichenden Vision, die Sie direkt und in klaren Worten kommunizieren. Entwickler*innen sind immer auf der Suche nach einer Möglichkeit, ihre Fähigkeiten optimal einzusetzen. Bieten Sie ihnen diese Möglichkeit - damit ziehen Sie große Aufmerksamkeit im Entwickler*innen-Bereich auf sich.
  3. Betonen Sie die Technologie und den Support
    Wir leben in einer Welt, in der selbst Laien Technologie und die Vorteile, die sie bietet, schätzen. Wenn Sie die talentiertesten Entwickler*innen in Ihr Team holen wollen, müssen Sie sich als das technisch versierteste und modernste Unternehmen auf dem Markt präsentieren. Bieten Sie Ihren Mitarbeiter*innen Unterstützung bei ihrer Weiterbildung an, lassen Sie sie auf Kongresse und Fachtagungen gehen und nehmen Sie ernst, was Entwickler*innen Ihnen sagen. Weitere wichtige Benefits betreffen die technische Ausstattung, ein robustes Framework und kompatible Wertvorstellungen.
  4. Fördern Sie positive Mitarbeiter-Testimonials
    Unternehmen haben noch nicht verstanden, wie wichtig Kundenrezensionen sind. Viele Menschen machen ihren Kauf davon abhängig, welche Bewertungen ein Produkt erhält. Genauso sucht ein Entwickler*innen auf der Suche nach einem geeigneten Job nach ehrlichen und unverstellten Mitarbeiter*innen-Testimonials. Holen Sie sich daher positives Feedback aus Ihrer eigenen Belegschaft und von ehemaligen Mitarbeiter*innen, um die Vorzüge Ihres Unternehmens realistisch in Szene zu setzen - und Entwickler*innen schon vor der Bewerbung auf Ihre Seite zu ziehen.
  5. Setzen Sie auf eine starke Arbeitskultur
    Ihre Organisation besteht aus verschiedenen Verhaltensweisen und Werten, die ein einzigartiges psychologisches und soziales Umfeld schaffen. Um Entwickler*innen anzuziehen, sind Kriterien wie Ethik, Gerechtigkeit, Fairness und Gleichheit besonders wichtig. Aber auch die Wertschätzung für harte Arbeit, Ehrlichkeit am Arbeitsplatz und eine lernorientierte Arbeitsumgebung, spricht Developer an.
  6. Werden Sie kreativ durch Inhalte
    Je kreativer Sie sich vermarkten, desto besser ist die Wirkung auf Ihre potenziellen Kandidat*innen. Setzen Sie auch unterschiedliche Kanäle zu nutzen, um Ihre Arbeitskultur zu vermarkten: Das können Broschüren und Prospekten genauso sein wie Unternehmensvideos, Blogartikel, Newsletter, Pressemitteilungen oder Postings in sozialen Medien. Tipp: Auch nutzergenerierte Inhalte sind wichtig für die Kommunikation Ihrer Employer Brand - schließlich soll sich Ihre Botschaft ganz natürlich von Mensch zu Mensch verbreiten.
  7. Heben Sie die richtigen Vorteile hervor
    Um fähige Entwickler*innen an Bord zu holen, müssen Sie auf die richtigen Benefits setzen: So sind medizinische Unterstützung und Kurzurlaube eine Möglichkeit, Developer anzusprechen. Andere Angebote wie flexible Arbeitszeiten, Mentorship, attraktive Peripheriegeräte oder auch ergonomische Sitzmöglichkeiten sind ebenfalls dazu geeignet, die richtigen Personen anzusprechen und sie von einer Mitarbeit zu überzeugen. Tipp: Programmierer*innen sehen gerne den Effekt ihrer Arbeit: In der Interaktion mit Kund*innen, in stetig wachsendem Erfahrungsschatz oder bei herausfordernden Projekten, die erfolgreich abgeschlossen werden. Fordern Sie sie damit heraus - und schaffen Sie Erfolgserlebnisse, die nachhaltig wirksam sind.
  8. Projektbezogene berufliche Entwicklungsmöglichkeiten
    Viele Entwickler*innen würden eine geringere Bezahlung in Kauf nehmen, wenn sie dafür mit einem renommierten Profi arbeiten können. Wenn Sie großartige Entwickler*innen an Bord haben, stellen Sie diese in die Auslage: Developer hungern danach, weiterzulernen und sich stetig zu verbessern. Gestalten Sie auch die Arbeitsumgebung entsprechend: Mit technischer Ausstattung auf höchstem Niveau, Möglichkeiten zurm Lernen und für die Weiterbildung und als Knowledge-Hub für andere Entwickler*innen.
  9. Bauen Sie Vertrauen in Ihre Marke auf
    Überall auf der Welt verlieren Menschen ihren Job. Dies ist daher ein wichtiger Zeitpunkt, um Vertrauen bei Bewerber*innen und Kandidat*innen aufzubauen. Der Grund: Softwareentwickler*innen wechseln selten ihren Job; tatsächlich gilt es als Tabu in der Community und ist manchmal ein großer Karrierefehler. Aus diesem Grund brauchen Developer einen sicheren Ort, an dem sie bleiben und in einer angenehmen Umgebung arbeiten können. Vermitteln Sie daher die Botschaft, dass Ihr Unternehmen eine gute Zukunft und lange Betriebszugehörigkeit bietet.
  10. Zeigen Sie Engagement in der lokalen Gemeinschaft
    Viele Entwickler*innen haben genug von Unternehmen, die keine Substanz bezüglich ihrer Leistungen als Unternehmen vorzuweisen haben. Als Arbeitgeber*in sollten Sie sich daher unbedingt in der lokalen Entwickler*innen-Gemeinschaft engagieren und auf Unternehmensebene zeigen, wie Ihre Organisation das Leben von Menschen verbessert und weiterbringt.
  11. Transparenz im Bewerbungsprozess
    Vergessen Sie nicht, dass Entwickler*innen Wert auf ein angemessenes Gehalt und faire Prozesse legen. Stellen Sie sicher, dass Menschen mit den entsprechenden Fähigkeiten die richtigen Chancen erhalten und Ihr Recruiting-Prozess nicht von Bevorzugung, Voreingenommenheit oder Vorurteilen beeinflusst wird. Um Feedback zu Ihrem Recruiting-Prozess zu erhalten, können Sie die einzelnen Stufen aufteilen und von Kandidat*innen bewerten lassen: Das geht vom ersten Telefonkontakt über den Bewerbungstest bis hin zum Abschlussgespräch. Diesen Leistungsbericht können Sie online offen zugänglich machen und damit für Transparenz und Sicherheit bei künftigen Bewerber*innen sorgen.

Fazit

Bevor Sie Ihre eine teure Employer-Branding-Kampagne aufsetzen, sollten Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Zielgruppe wirklich zu verstehen. Entwickler*innen sind Menschen wie wir alle: Mit eigenen Problemen, Herausforderungen und Vorlieben. Damit sie Bestleistungen erbringen können, brauchen sie Arbeitgeber*innen, die auf diese Bedürfnisse eingehen und ihnen die Möglichkeit bieten, zu wachsen und sich laufend weiterzubilden. Schaffen Sie das Kunststück, haben Sie talentierte Developer im Haus - und können sich ihrer Loyalität und Leistungsbereitschaft sicher sein.

Über die Autorin: Claudia Jeffrey arbeitet derzeit als Senior Research Analyst und Web Developer bei Dissertation Assistance, wo Hochschulstudenten professionellen Research Proposal Writing Service UK von Experten erwerben können. In ihrer Freizeit widmet sie sich der Popkultur und Science-Fiction-Filmen und -Büchern.

FREE RESOURCE

Download now
KOSTENLOSER GUIDE

Jetzt downloaden