Praxistipps für die perfekte Developer-Jobanzeige
Recruiting
September 16, 2021
10
min read

Praxistipps für die perfekte Developer-Jobanzeige

Barbara Oberrauter-Zabransky
Barbara Oberrauter-Zabransky
Inhaltsverzeichnis
Content
Auf der Suche nach Entwickler*innen?
Sparen Sie Zeit und vermeiden Sie Fehleinstellungen, indem Sie mit WeAreDevelopers rekrutieren.
Anzeige erstellen
Hiring Developers?
Save time and avoid mis-hires by hiring with WeAreDevelopers.
Create job ad

Die Anzahl an Webinar, Blogbeiträgen und anderen hilfreichem Content zeigt: Software-Entwickler*innen sind eine der wichtigsten Ressourcen im  Unternehmen. Und gerade deshalb auch so schwierig zu erreichen. Ihr Team braucht hervorragende technische Talente, aber es ist schwierig, geeignete Kandidat*innen zu finden. In einer Umfrage stellte CodinGame fest, dass 43 % aller HR-Experten Schwierigkeiten haben, DevOps-Positionen zu besetzen. 41 Prozent berichteten dasselbe von Backend- und Full-Stack-Entwickler*innen.

Im Dezember 2020 meldete CompTIA 207.000 offene Stellen im Bereich Informationstechnologie. Davon sind 62.900 Stellen für Entwickler*innen ausgeschrieben. Auf diesem hart umkämpften Arbeitsmarkt ist es schwierig, erfahrene Entwickler*innen mit den erforderlichen Fähigkeiten und Erfahrungen zu finden.

Wie sprechen Sie Software-Entwickler*innen am besten an?

Um schon in der Jobanzeige Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, sollten Sie genau überlegen, wie Sie die Stellenausschreibung formulieren, und diese an die entsprechende Position anpassen: So wird die Stellenbeschreibung leitender Entwickler*innen anders aussehen als jene für Berufseinsteiger*innen. 

Bei ersteren können Abschnitte über direkt unterstellte Mitarbeiter*innen, Verantwortlichkeiten des Managements oder wichtige Leistungsindikatoren enthalten sein. Bei Stellenbeschreibungen für Einsteiger*innen ist es wichtig, keine Begriffe zu verwenden, mit denen Bewerber*innen möglicherweise nicht vertraut sind.

Diese Fragen muss Ihre Stellenanzeige beantworten

Aber auch wenn es schwierig ist, gibt es ein paar Tipps die Sie berücksichtigen sollten, um Ihre Suche nach den geeigneten Kandidat*innen zu erleichtern. Das sind die zwei wichtigsten Fragen, die Ihre Stellenanzeige beantworten sollte:

  1. Was macht diesen Beruf so einzigartig?

Warum sollte ich mich auf diese Stelle bewerben und welche Vorteile habe ich, meinen jetzigen Job zu kündigen und bei Ihnen einzusteigen? Was habe ich in dir, was ich bei anderen Arbeitgeber*inn nicht habe?

  1. Was macht Sie zu einem guten Arbeitgeber*in, was sind Ihre Werte und wie ist Ihre Kultur?

Berücksichtigen Sie die Bedürfnisse, Wünsche und Erwartungen potenzieller Bewerber und tun Sie dies für jeden Ihrer Jobs, zum Beispiel durch die Auswertung relevanter Forschungsergebnisse. Befragen Sie aktuelle Mitarbeiter. Befragen Sie diejenigen, die sich bei Ihnen beworben, aber abgelehnt haben. 

Stellenausschreibung als Werbung für Ihr Unternehmen

Denken Sie immer daran: Ihre Stellenausschreibung muss die beste Werbung für Ihr Unternehmen sein und Lust darauf machen, den Job zu bekommen. Ihr Ziel ist es, die richtigen Entwickler*innen zu gewinnen. Gleichzeitig sollen diejenigen eliminiert werden, die nicht über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen. 

Versuchen Sie daher, die Sprache Ihrer Kandidat*innen zu sprechen und mögliche Fragen schon im Inserat zu beantworten. Gute Entwickler*innen berücksichtigen Ihr Inserat nur dann, wenn es ihr Interesse weckt und die richtigen Informationen liefert. Vor allem hochqualifizierten Bewerber*innen muss Ihre Stellenbeschreibung einen überzeugenden Grund für einen eventuellen Jobwechsel liefern. 

Eine aktuelle Studie von Softgarden zeigt: Die überwiegende Mehrheit aller Kandidat*innen wünscht sich einen Stellentitel, der Auskunft darüber gibt, was jemanden in der Stelle erwartet bzw. welche Kompetenzen für den Job gefordert sind. Unklare Stellenbeschreibungen und überhöhte oder unspezifische Anforderungen sind für viele Developer ein guter Grund, sich gleich erst gar nicht zu bewerben.

So schreiben Sie eine überzeugende Stellenbeschreibung für Software-Entwickler*innen

Beginnen Sie mit einer klaren Struktur

Überlegen Sie, wen Sie ansprechen möchten und welche Fähigkeiten die Kandidaten*innen vor der Bewerbung bereits haben müssen. Listen Sie die Dinge auf, die Ihnen bei geeigneten Bewerbern*innen wichtig sind. 

Durch technische Formulierungen und die Bereitstellung von Hintergrundinformationen ist es den Entwicklern*innen möglich herauszufinden, ob sie die geforderten Aufgaben übernehmen können. 

Für die konkrete Erstellung Ihrer Stellenausschreibung ist die Verwendung nachfolgender Gliederung empfehlenswert:

  • Zusammenfassung

Die Kurzbeschreibung des Jobs sollte informativ und ansprechend sein, um Aufmerksamkeit zu erregen. Nicht jedes Details muss schon in diesem Abschnitt angegeben sein.

  • Wer wir sind

Erklären Sie potenziellen Bewerber*innen, was Sie tun und warum. Sprechen Sie über Ihre Geschichte, Ihre Kultur und Ihre Mission. Hier bietet es sich an, mehr über Ihre Branche zu erzählen und detaillierte Informationen bereitzustellen. Ihre Stellenausschreibung wird so noch attraktiver.

  • Was werden Sie in diesem Job tun?

In diesem Teil wird die ausgeschriebene Stelle Ihrer Entwickler*innen näher beschrieben. Was machen Ihre Entwickler*innen bei der täglichen Arbeit? Was muss er oder sie tun, um erfolgreich zu sein? Die detaillierten Informationen in diesem Abschnitt sollen potenziellen Bewerber*innen helfen zu verstehen, warum Sie diese Position bekleiden möchten.

  • Anforderungen und Dinge, die Sie wissen sollten

Jeder Punkt in diesem Abschnitt gibt den Kandidaten*innen Aufschluss darüber, ob sie sich bewerben sollen. Erklären Sie, welche Voraussetzungen eine Person erfüllen muss, um für die Stelle in Frage zu kommen.

  • Warum möchten Sie für uns arbeiten? 

Dies ist die Gelegenheit, über alle Vorteile zu sprechen, die Sie bieten. Geben Sie den besten Bewerbern*innen Gründe, sich zu bewerben.

Die Reihenfolge der einzelnen Abschnitte kann variiert werden. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern*innen großzügige Leistungen, können Sie diese beispielsweise auch direkt nach der Zusammenfassung anführen.

Ordnen Sie die vorab festgelegten Anforderungen entsprechenden Überschriften zu und versuchen sie diese so deutlich und klar verständlich wie möglich anzuführen. Dieser Abschnitt wird die Aufmerksamkeit der Bewerber*innen am ehesten auf sich ziehen.

Auch für die restlichen Abschnitte empfiehlt es sich, vorab grobe Notizen zu machen, um sich damit selbst daran zu erinnern, welche Punkte angeführt werden sollen.

Schreiben Sie eine überzeugende Zusammenfassung.

Eine aussagekräftige Zusammenfassung am Ende der Stellenanzeige verhindert, dass Ihre besten Kandidaten*innen auf den Zurück-Button drücken. Sie ist das Erste, was sie sehen, also kommen Sie bitte schnell zur Sache.

Versuchen Sie nicht, nur etwas Ansprechendes zu schreiben, sondern konzentrieren Sie sich darauf, die wichtigsten Informationen und Details anzuführen. Wenn Sie die Position auslagern möchten, anstatt Vollzeitmitarbeiter*innen einzustellen, erwähnen Sie dies bitte an dieser Stelle.

Jargon, Akronyme und zu formale Sprachgebräuche sollen vermieden werden. Dafür gibt es zwei gute Gründe:

  1. Bewerber*innen sollen Ihre Beiträge finden

Zu viele Fachbegriffe zu verwenden oder zu kreativ zu sein, kann es Entwickler*innen erschweren, Ihre Ausschreibung überhaupt zu finden. Nur wenige Leute suchen nach Stellenbezeichnungen wie "vielseitig technische Fachleute" oder "Coding-Ninjas", um eine Position als Full-Stack-Entwickler*innen zu finden. Sie suchen eine Position als Full-Stack-Entwickler*innen!

  1. Bewerber*innen möchten Details wissen

Ist die eingesetzte Sprache verwirrend, kann es schwierig sein, herauszufinden, was Sie meinen. Bewerber*innen können sich nicht vorstellen, diesen Job zu machen, und sie werden nicht versuchen, Ihre kreativen Bemühungen zu verstehen.

Tipp: Werden Sie persönlich, um Ihre Stellenbeschreibung bereits in der Zusammenfassung hervorzuheben. 

Statt „Der*die Entwickler*in ist für unsere mobile Anwendung verantwortlich“ sprechen Sie Bewerber*innen direkt an: „Sie sind für unsere mobile Anwendung verantwortlich“ lässt Ihre Anzeige gleich viel sympathischer wirken.

Beschreiben Sie die Position mit einer Aufgabenliste

Wenn Kandidaten*innen die Stellenausschreibung lesen, sollten sie sofort erkennen können, um welche Stelle es sich handelt und ob sie diese ausfüllen können. In diesem Abschnitt werden Sie den ersten Teil dieser Frage beantworten.

In den meisten Fällen besteht dieser Abschnitt aus einer Reihe von Kernpunkten. Diese beschreiben die täglichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Software-Entwicklern*innen. Die meisten alltäglichen Verwaltungsaufgaben müssen nicht aufgeführt werden. Sprechen Sie einfach über bestimmte Dinge, die jemand in diesem Job tun sollte. Fügen Sie relevante Informationen zu Ihrem technischen System, Ihrer Programmiersprache und Ihrem Arbeitsstil hinzu. Wenn Ihr Unternehmen sehr agil ist, erwähnen Sie dies bitte.

Je klarer Ihre Stellenbeschreibung ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie hervorragende Bewerber*innen anziehen.

Was will der*die Entwickler*in über die Stelle wissen? Miguel Marques von Remote Crew sagte, dass Entwickler*innen bei Interviews immer diese Fragen stellen:

  • Verwenden Sie Scrum? Wenn ja, wie lange dauert der Sprint?
  • Was ist Ihre Entwicklungspraxis?
  • Verfügt Ihr Unternehmen über Legacy-Code?
  • Welchen Tech-Stack verwendet Ihr Unternehmen?
  • Was ist die Codeabdeckung Ihres Unternehmens?
  • Können Entwickler*innen zu Open-Source-Projekten beitragen?
  • Welche Umgebung verwenden Sie (Test, Staging, Beta)?
  • Werden Ihre Entwickler*innen Fehler beheben oder neue Funktionen entwickeln?
  • Verwendet Ihr Unternehmen automatisiertes Testen oder Continuous Integration?
  • Welches Versionskontrollsystem (Git, SVN, Perforce, Mercurial) verwenden Sie?
  • Gibt es Sprintplanungsmeetings und Retrospektiven? Wie lange dauert ein Sprint?
  • Verwenden Sie Agile, Scrum oder eine andere effektive Entwicklungsmethode? Wenn ja, welche agile Projektmanagement-Software verwenden Sie?

Sie müssen nicht alle diese Informationen in Ihre Stellenausschreibung aufnehmen. Es ist in Ordnung, einige Antworten für das Interview aufzubewahren. Denken Sie aber daran, dass viele Entwickler*innen Ihr Angebot überspringen, wenn es nicht detailliert genug ist.

Stellen Sie realistische Anforderungen

Um die Qualität der Bewerber*innen zu verbessern, werden die Anforderungen etwas höher angesetzt. Leider geht dies meist nach hinten los. Sie ziehen keine hochwertigen Bewerber*innen an, sondern schrecken die Personen ab, die für Ihre vakante Stelle am besten geeignet sind. Gute Entwickler*innen wissen, worauf es bei der Aufgabe ankommt: Ist Ihre Anfrage zu hoch, wird keine Nachricht gesendet. Potenzielle Bewerber*innen denken, dass Sie ein zu anspruchsvoller Arbeitgeber*in sind und wahrscheinlich keinen angemessenen Preis für einen guten Job zahlen werden.

Selbst wenn Sie bereit sind, für Top-Entwickler*innen ein wettbewerbsfähiges Gehalt zu zahlen, kann es schwierig sein, jemanden mit genau den gewünschten Fähigkeiten und Erfahrungen zu finden. Wenn Sie eine*n Mitarbeiter*in mit spezifischer Erfahrung suchen, aber bereit sind, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der im Job lernen kann, sollte dies klar hervorgehen.

Eine Möglichkeit, potenziellen Bewerbern*innen den Unterschied zwischen Ihren Mindestanforderungen und Ihren Idealen mitzuteilen, besteht darin, einen weiteren Abschnitt, beispielsweise mit dem Titel „Nice to have", hinzuzufügen.

Stellen Sie Ihr Unternehmen und seine Kultur vor

Die Unternehmenskultur ist eines der Hauptanliegen von Entwickler*innen bei der Bewertung neuer Positionen. Vor der Bewerbung wollen sie wissen, ob ein Unternehmen als Arbeitgeber*in geeignet ist.

Beweisen Sie in diesem Abschnitt, dass es sich lohnt, sich zu bewerben. Sprechen Sie darüber, was Sie tun, warum Sie es tun und wer Sie sind. Erzählen Sie von Ihrer Mission; vielleicht finden Sie Menschen, die genauso begeistert sind wie Sie.

Geben Sie spezifische Informationen und Details an. Fügen Sie mehr Kontext hinzu, indem Sie auf Artikel in Ihrem Blog verlinken. Damit erhalten Bewerber*innen ein tieferes Verständnis Ihres Unternehmens.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, worüber Sie sprechen sollen, hier einige Fragen, die Ihnen helfen können:

  • Wie groß ist Ihr Team?
  • Wie formell oder lässig ist Ihr Unternehmen?
  • Was ist Ihrem Unternehmen wichtig? Was stellt es dar?
  • Warum wurde das Unternehmen gegründet?
  • Welche coolen Leistungen hat Ihr Team erreicht?

Wenn Ihr Unternehmen Remote-Arbeit unterstützt, ist dies ein weiterer Punkt, der hervorgehoben werden muss. Flexible Jobangebote sind sehr beliebt, vor allem bei Entwicklern*innen und generell bei Menschen, die sehr selbstständig arbeiten.

Zeigen Sie Ihre Vorteile

Eine Appcast-Studie aus dem Jahr 2018 ergab, dass 70 % der Arbeitssuchenden sofort nach Gehaltsinformationen in Stellenausschreibungen suchen. Geld ist der Hauptgrund, warum Menschen ihre aktuellen Positionen aufgeben und die Hauptmotivation, sich auf bestimmte Positionen zu bewerben.

Wenn Sie ein konkurrenzfähiges Gehalt anbieten, erwähnen Sie es bitte.

Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, wenn Sie in einem großen Unternehmen nicht das extravaganteste Gehalt bieten. Die Studie ergab auch, dass die Zahl der Bewerbungen für Stellen mit mindestens vier geldwerten Vorteilen um 20 % gestiegen ist.

Hier sind weitere Vorteile, die Software-Entwickler*innen gerne lesen:

  • Möglichkeiten der Remote-Arbeit
  • Erstklassige Hard- und Software
  • Budget für Branchenveranstaltungen, Seminare oder Schulungen
  • Kostenlose oder subventionierte Mahlzeiten
  • Gesundheits- und Wellnessleistungen wie Versicherungen oder Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio
  • Flexibler Zeitplan
  • Überdurchschnittlicher Urlaub oder bezahlter Urlaub

Bitten Sie erfahrene Entwickler*innen um eine abschließende Überprüfung.

Wenn Sie kein Techniker sind, ist dieser Schritt sehr wichtig. Entwickler*innen haben wenig Geduld für Fehler in Stellenanzeigen. Sprechen Sie mit leitenden Entwicklern*innen in Ihrem Team, um sicherzustellen, dass Sie genügend Informationen zu den technischen Anforderungen bereitstellen. Sie können Ihnen helfen festzustellen, ob Ihre Anforderungen realistisch oder doch zu hoch sind.

Wenn sich in Ihrem Team keine Entwickler*innen befinden, holen Sie bitte die Meinungen von Personen mit technischen Kenntnissen in Ihrem Netzwerk ein. Wenn Sie wirklich niemanden kennen, der Ihnen helfen kann, können Sie möglicherweise in einer Berufsgruppe in den sozialen Medien um Hilfe bitten.

Während Sie dies tun, lesen Sie Ihren Beitrag Korrektur. Tippfehler können den Unterschied zwischen „ein großes Team führen“ und „ein großes Team zerstören“ ausmachen.

Auch wenn Tippfehler und kleine Fehler keine große Sache zu sein scheinen, können sie ein subtiles Zeichen dafür sein, dass Ihnen Professionalität oder Liebe zum Detail egal sind.

Nächster Schritt

Gratulation! Ihre Stellenanzeige ist fertig. Als nächstes sollten Sie Folgendes tun:

  1. Speichern Sie Ihre Vorlage. Einige dieser Teile können Sie später wiederverwenden. Beispielsweise können die Angaben Ihres Unternehmens in jeder Stellenanzeige gleich sein. Wenn Sie in naher Zukunft weitere Entwickler*innen einstellen möchten, setzen Sie bitte ein Lesezeichen für diesen Artikel.
  2. Verwenden Sie LinkedIn. Die meisten Entwickler*innen wissen, dass ihre Fähigkeiten sehr gefragt sind, daher besuchen sie selten Arbeitsausschüsse. Für Entwickler*innen, die bereit sind, neue Möglichkeiten anzunehmen, ist LinkedIn eine beliebte Ressource für offene Positionen.
  3. Bereiten Sie sich auf die Remote-Rekrutierung vor. Das Einstellen aus der Ferne kann schwierig sein. Unsere umfassende Anleitung zu den Ferneinstellungen hilft dabei.

Sind Sie auf der Suche nach Entwickler*innen?

Mit einem Stelleninserat auf WeAreDevelopers wird Entwickler*innen, die den Anforderungen Ihres Inserats entsprechen, Ihr Job automatisch vorgeschlagen.

Jetzt loslegen


FREE RESOURCE

Recruiting Developers: Die 15 wichtigsten Do's und Don'ts

Download now
KOSTENLOSER GUIDE

Recruiting Developers: Die 15 wichtigsten Do's und Don'ts

Jetzt downloaden